Führung

    „Die Wüste soll leben“ – Digitale Museumsführung

    Anlässlich des heutigen Digitaltags wird eine Museumspädagogin in die Wüste geschickt – und digital sind Sie dabei!
    Die Sonderausstellung „Die Wüste soll leben“ erzählt davon wie der Mensch die Hürden dieses Lebensraums gemeistert hat und welches Tier dabei eine wichtige Rolle spielte. Aber sie handelt auch von Konflikten, die das Gleichgewicht dieses sensiblen Gebietes durcheinanderbringen und den Folgen für alle: Pflanze, Tier und Mensch! Viele Exponate, die vom beduinischen Leben erzählen, aber auch viele Tierpräparate geben einen Einblick in diesen Lebensraum und wollen gesehen werden. Es darf gestaunt werden über die sensationellen Anpassungen von Pflanzen und Tieren. Aber es soll ebenso informiert und gerne auch diskutiert werden über die Bedrohungen und die Bemühungen zu retten was geht, um von diesem Schatz auch für den Menschen zu erhalten was möglich ist. Im Anschluss besteht noch die Möglichkeit die Pädagogin gezielt zu bestimmten Stationen zurück zu schicken und noch einmal Details anzusehen und natürlich auch für Gespräche.

    Leitung: Cordula Großekathöfer