Bildung im Vorschulbereich

    Bitte beachten: Gruppenbesuche nur mit Anmeldung

    Wir freuen uns sehr über die zuletzt deutlich gestiegenen Besuchszahlen in unserem kleinen Haus und die große Nachfrage nach der Sonderausstellung „Was Wasser alles kann.“. Damit Ihr Besuch bei uns für alle Spaß macht, bitten wir Sie, folgendes zu beachten:

    Bis einschließlich 05.07.2024 sind Gruppenbesuche in der Zeit zwischen 10 und 13.30 Uhr nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Von dieser Regelung ausgenommen sind Wochenenden und Feiertage. Allerdings empfehlen wir auch für diese Zeiten und für den Nachmittagsbereich ausdrücklich die Anmeldung von Gruppenbesuchen, damit ein hohes Aufkommen an Besuchenden optimal gelenkt werden kann.

    Vielen Dank für Ihr Verständnis!

    Alltägliches neu entdecken

    Gerade Kinder im Vorschulalter sind die ideale Zielgruppe für den Beginn einer naturwissenschaftlichen Bildung. Sie verstehen schon grundsätzliche Zusammenhänge, können Vermutungen mit tatsächlichen Beobachtungen vergleichen, sind neugierig und experimentierfreudig.

    So wird der Erwerb von naturwissenschaftlichen Kompetenzen in der frühen Kindheit umso wichtiger, da die Kinder in einer Welt aufwachsen, die zunehmend von technischen und naturwissenschaftlichen Inhalten geprägt ist.

    Alle Bildungsinhalte sind kindgerecht aufbereitet und unterstützen die Kinder beim forschenden Lernen, ausgehend von eigenen Fragen.

    In achtsamer Umgebung und behütenden Lernsituationen machen die Kinder neue Lernerfahrungen.

    Daneben werden auch eine Reihe weiterer Basiskompetenzen wie Selbstbewusstsein, Sprach- und Sozialkompetenz erworben sowie die Feinmotorik beim kreativen Gestalten geschult.

    Für alle Kindertagesstätten ist seit dem 01.01.2022 der Eintritt frei und alle Bildungsveranstaltungen können ebenfalls kostenfrei wahrgenommen werden – ein wichtiger Schritt, um Teilhabe an Kultur, Bildung und Wissenschaft zu ermöglichen, unabhängig von der finanziellen Situation im Elternhaus.

    Diese Regelung gilt nur für Angebote, die hier im Anschluss angezeigt werden. Veranstaltungen, die aufgrund von gesonderten Vereinbarungen getroffen wurden, sind davon ausgeschlossen.

     

    Sonderausstellung - Was Wasser alles kann

    Die Kinder lernen das Element Wasser und seine verschiedenen Eigenschaften auf einem begleiteten Rundgang durch die interaktive Ausstellung kennen. Dabei stehen Beobachten und Ausprobieren im Vordergrund und sind unbedingt erwünscht!

    Dauer: 2 h

    Veranstaltungsort: Museum

    Treffpunkt: Museum

    Teilnehmerzahl: max. 10

    Buchbar: Aufgrund der hohen Nachfrage gibt es leider keine freien Termine mehr im Vormittagsbereich.

    Anmeldung

    Dauerhafte Angebote

    Gemeinsam erzählen wir eine Geschichte, in der die Kinder selbst zu Wolfsjungen eines Rudels werden und die Welt der Wälder, Berge und Seen kennenlernen. Mit den Augen, Ohren und Nasen der kleinen Wölfe entdecken wir, wie unsere Umwelt aussieht, unsere großen Geschwister sich anhören und die anderen Tiere riechen. Die Kinder machen Bekanntschaft mit Wolfsverwandten auf der ganzen Welt und erfahren, wie es um den Wolf in Deutschland steht. Dabei wird gespielt, ausprobiert, geforscht und zum Abschluss ein eigenes Wolfsrudel im Druckverfahren gestaltet. Und natürlich werden auch die Wölfe in der Dauerausstellung ganz genau betrachtet!

    Dauer: 2 h

    Veranstaltungsort: Museum

    Teilnehmerzahl: max. 10

    Anmeldung
    Biene

    „Was summt und brummt und hüpft denn da?“ Na klar: Bienen, Schmetterlinge, Grashüpfer, Käfer und Co. - Viele kleine Krabbeltierchen, nur leider so klein, dass man sie kaum erkennen kann. Deswegen schauen wir sie uns im namu bei starker Vergrößerung an. So können wir genau sehen, was all diese Insekten gemeinsam haben und worin sie sich unterscheiden. Wir erfahren, warum es ohne Bienen und Käfer keine Äpfel gäbe und warum Insekten unsere Freunde sind. Können eigentlich nur Grashüpfer gut hüpfen? Wir hüpfen selbst um die Wette und basteln uns zum Abschluss unsere eigenen Grashüpfer, die wir mit nach Hause nehmen!

    Dauer: 2 h

    Treffpunkt: Verwaltung

    Teilnehmerzahl: max. 10

    Anmeldung
    Geozwerge Geostollen

    Mit Taschenlampe und Helm ausgerüstet beginnt die Reise in den Geostollen und zeigt, wie es unter der Erde aussieht, warum sich die Erde immer wieder verändert hat und welche „Schätze“ (Fossilien/ Minerale) es zu entdecken gibt. Bei einem kleinen Spiel dazu werden Merkfähigkeit und Sprachvermögen trainiert. Zum Abschluss wird ein Bilderrahmen zum Thema " Bielefelder Urzeit-Meer" zum Mitnehmen gestaltet.

    Dauer: 2 h

    Treffpunkt: Museum

    Teilnehmerzahl: max. 10

    Anmeldung
    Feuerforscher

    Experimente rund um ein “heißes Thema“. Wofür brauchen wir eigentlich Feuer? Wie macht man ein Streichholz an? Und worauf müssen wir dabei Acht geben? Brennen alle Dinge gleich gut? Diese und weitere Fragen werden die Vorschulkinder mit Hilfe kleiner Versuche und einer "feurigen" Kreativaktion selbst beantworten können! Dabei lernen wir allerhand Neues und üben uns im ruhigen und sicheren Umgang mit Feuer.

    Dauer: 1,5 h

    Treffpunkt: Verwaltung

    Teilnehmerzahl: max. 10

    Bitte mitbringen: Eine Stumpenkerze für jedes Kind

    Anmeldung