Sonderausstellung

    Die Wüste soll leben

    Wüsten sind Lebensräume für Menschen und Tiere. Die Artenvielfalt ist bedroht – nicht zuletzt durch kriegerische Konflikte in der Region zwischen Mauretanien und dem Irak. Die Ausstellung richtet das Augenmerk auf faszinierende Tierarten, die an eine harte Umwelt angepasst, aber der Gewalt durch waffentragende Menschen schutzlos ausgeliefert sind.

    Die Ausstellung blickt auch auf traditionelle Kulturen, die sich ebenfalls in diesen unwirtlich erscheinenden Regionen entwickelt haben.

    Konzipiert wurde diese Ausstellung vom Staatlichen Naturhistorischen Museum Braunschweig auch mit dem Ziel, das Bewusstsein der Öffentlichkeit für den Naturschutz in den arabischen Ländern zu schärfen.